Sonntag, 10. Januar 2021

Gulasch schmeckt lecker an einem kalten Wintertag

Die vergangene Woche war kalt und es hat oft geschneit. 



Besonders winterlich präsentierte sich der Freitag. Draußen herrschte Schneegestöber und die Amseln saßen in den Bäumen und verharrten fast regungslos.



















🐦

Wir machten es uns drinnen im Haus gemütlich. 

Ich hatte Appetit auf ein frisch gekochtes Gulasch. Die Zutaten dafür habe ich vom Einkaufen mitgebracht.




Zutaten: 1 kg Fleisch je 1/2 vom Rind und Schwein in Würfel geschnitten, 1 grüne und 2 rote Paprikaschoten, 4 Zwiebeln, Knoblauch, Rauchsalz, Tomatenmark, Chili-Salz, Rotwein und Tomatenpüree im Glas.

Nacheinander werden das Fleisch, die Zwiebeln und die Paprika in einem Topf kräftig angebraten und dann mit den restlichen Zutaten so lange geschmort, bis das Fleisch weich ist. Dafür muss man eine Stunde einplanen.

Tipp: Im Schnellkochtopf ist das Gulasch schon nach 20 Minuten gar und schmeckt genauso gut, als wenn es lange geschmort wäre.

Mit Spätzle und einem Salat aus gekochtem Blumenkohl und frischen Tomaten war das Essen ein Genuss für den Gaumen.

🍛

Einen Teil des Essens habe ich in die Kühltruhe getan, damit wir ein schnelles Mittagessen haben, wenn ich wieder arbeite.

Mein Winterurlaub ist vorbei und ich bin gespannt, was die nächste Woche für mich bringt. 

Liebe Grüße von der Pfälzerin

Kommentare:

  1. Das Gulasch schuat ja sehr lecker aus... Die Fotos aus deinem Garten sind wieder mal wunderschön...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,

    superlecker schaut Dein Paprikagulasch aus, ich mache es auch so wie Du und liebe es Sommer wie Winter. Heute gibt es Rouladen, die waren noch von den Weihnachtseinkäufen eingefrostet und wurden verarbeitet.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  3. Richtig lecker! Ich mag Gulasch auch sehr gerne. Im Schnellkochtopf habe ich es noch nie gemacht, da ich keinen besitze. Daher plane ich immer genug Zeit ein. Das mit dem einfrieren ist eine tolle Sache. So mache ich es gerne mit meiner Rinderbrühe. Die köchelt so lange, dass ich immer gleich sehr viel mache, um sie später nur aus dem Tiefkühler holen zu müssen, für eine frische Suppe :-D Beides genau das richtige für so kalte Tage. Ich wünsche dir einen guten Start für den ersten Arbeitstag. Ich hatte heute auch meinen ersten im neuen Jahr.

    AntwortenLöschen