... und der Natur, sowie an gutem Essen.

Montag, 11. Februar 2019

Wenn ich einen Wunsch frei hätte ...

... dann würde ich mich einige Wochen weiter beamen, bis in den Frühling hinein. 



Aber leider gibt es so etwas nur im Märchen. Mir fällt momentan das Warten schwer und ich möchte gerne wieder draußen im Garten werkeln.

(Seht Ihr, dass meinem Märchenfrosch ein Zacken aus der Krone gefallen ist? Das ist beim Umräumen passiert, als ich die Glaskugel aus dem Schrank holte.)

Das Wochenende verlief sehr bescheiden. Mildes Wetter mit viel Regen und heftiger Wind vermiesten uns diesmal die Lust auf einen Ausflug. Und ein arbeiten im Garten ist wegen der vielen Regenfälle auch nicht möglich.

Freitags habe ich vom Einkaufen verschiedene Gemüsesamen mitgebracht. Die Ständer mit den Samen im Supermarkt lockten zum Kauf, obwohl es noch Wochen dauert, bis ich sie in die Erde legen kann. Typisch Frustkauf! Aber besser als was süßes zum Essen oder was teures zum Anziehen.



Am Samstag hatte ich zumindest auf der Waage ein Erfolgserlebnis. Das Essen mit viel Gemüse und wenig Kohlehydraten zeigte Wirkung und ich bin meinem Wunschgewicht wieder ein (kleines) Stück näher. 😊

Abends waren wir auf einem Geburtstag eingeladen und es gab dort ein bayerisches Buffet. Klar, dass ich mir das Essen schmecken ließ. Aber ich habe auf jeglichen Alkohol verzichtet und dafür viel Mineralwasser getrunken. 
Das Buchgeschenk habe ich nett eingepackt und mit Gewürzzweigen aus dem Garten verziert. Man könnte fast meinen, es wäre ein Koch- oder Kräuterbuch, das ich als Geschenk überreicht habe. Nein, es ist ein Reiseführer von Apulien und die Kräuterdekoration soll das Mediterrane darstellen. Mein Geschenk kam gut an, weil das Paar dort gerne Urlaub macht und längst noch nicht alles Sehenswerte kennt.



Als wir am Freitag Lust auf Süßes hatten, entschied ich mich für einen Griesbrei als Mittagessen (1 Liter Milch mit 2 Esslöffeln Zucker und 125 Gramm Hartweizengries gekocht) und dazu einen Obstsalat mit allem, was die Obstschale hergab und geröstete Walnüsse.



Ich habe festgestellt, dass ich beim Kalorienzählen immer versage. Wir essen deshalb einfach das, was schmeckt, allerdings mit Verstand und ein wenig angelesenem Fachwissen ausgesucht. Nach dem Schlemmen am Freitag (Griesbrei mit Obstsalat) und dem üppigen Geburtstagsessen am Samstag werden unsere nächsten Mahlzeiten in dieser Woche noch mehr Low Fat werden.


Außerdem gab es in dieser Woche bei uns diese Gerichte:




Gersteneintopf mit Brokkoli und Wurst.




Pfannengemüse mit Couscous und Parmesankäse.




Endiviensalat mit Emmentalerkäse und Ei.


So lange mein Gewicht Gramm für Gramm nach unten geht, ist das für mich in Ordnung. Große Sprünge beim Abnehmen brauche ich nicht.

🌄 Momentan haben sich in meinem Archiv Berichte von Ausflügen in der Winterzeit gestaut. Ich kam einfach nicht dazu, sie zu veröffentlichen. Deshalb werdet Ihr in den nächsten Tagen mit Beiträgen überhäuft. Sie sind geschrieben und sollen auch gezeigt werden. 

Ich werde jetzt mal in meine Wunderkugel schauen und vielleicht kann ich sehen wie diese Woche verlaufen wird?



Klappt wohl leider doch nicht, also muss ich einfach weiter abwarten ... 🍵

Liebe Grüße von der Pfälzerin

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Ingrid,ja, es war ein verregnetes Wochenende, das stimmt!
    Wie ich sehe, hast Du schon für erste Aussaaten eingekauft, das sit doch schön, dann kannst Du starten, so wie das Wetter paßt :O)
    Sehr hübsch hast Du das Geschenk eingepackt und viel Leckeres kam bei Euch auf den Tisch!
    Daß der Froschkönig eine Zacke in der Krone verloren hat, ist schade, vielleicht kann man es ja reparieren? Aber, er wird auch so schön aussehen :O)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine zauberhafte Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde leider den abgebrochenen Teil der Froschkrone nicht mehr. Also muss es so bleiben wie es ist.
      Dankeschön für Deinen Wunsch einer zauberhaften Woche.
      LG Ingrid

      Löschen
  2. So einen Frustkauf habe ich kürzlich auch getätigt :-D Was bleibt einem bei so einem Wetter auch anderes übrig. Wir sind am Wochendene auch beinahe weggeflogen. Nur der viele Regen drückte uns an den Boden. Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich hat der Regen nachgelassen und ich war gleich draußen im Garten. Oh weh, alles ist voller Unkraut und pitschenass. Sobald der Boden ein wenig trockener geworden ist, beginne ich mit dem Aufräumen der Beete.
      LG Ingrid

      Löschen
  3. Guten Tag liebe Ingrid,
    das ist ein guter Frustkauf - kein Problem. Die Bohnen Lady Di mit den rötlichen Blüten finde ich sehr speziell.
    Falls dir das Beamen doch noch gelingen sollte, dann nimm mich bitte, bitte mit!
    Liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte mir sowieso bald Gemüsesamen gekauft und so ist der Frust-Kauf eben auch ein Lust-Kauf geworden. Auf die Lady Di-Bohne bin ich sehr gespannt.
      Gerne würde ich Dich mit in den Frühling nehmen.
      LG Ingrid

      Löschen
  4. Hallo liebe Ingrid,

    hier war der Sonntag auch so richtig verregnet und heute Morgen um 6.30 Uhr fing es mal wieder an zu schneiden, so heftig, dass ich mich gleich um 7 Uhr auf den Weg zur Arbeit machte und es gerade noch so geschafft habe, den Berg raufzukommen. 5 km weiter war nur noch Regen. Mittag kam die Sonne raus und nun hagelt es. Schon ein verrücktes Wetter. Graupensuppe könnte ich auch mal wieder kochen, ich wag die sehr gerne und sie erinnert mich immer an meine Kindheit.

    Was macht die Wolle, gibt es was Neues auf den Nadeln?

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Momentan stricke ich nicht. Meine angefangenen Schals sind alle fertig. Wahrscheinlich werde ich sie in diesem Winter nicht mehr tragen können. Bis zum Wochenende soll das Wetter schön mild und sonnig werden. Dann gehe ich raus in den Garten. Es ist viel aufzuräumen und auch das Ziergras muss geschnitten werden.
      LG Ingrid

      Löschen
  5. nicht so ungeduldig ;)
    alles hat seine Zeit
    als Gärtnerin weißt du ja dass auch der Boden Zeit braucht sich zu erholen
    und der Frühling wird schon noch kommen ;)
    (er kam bisher immer .. hihi )
    Schade um das Fröschlein
    hast du vielleicht Modelliermasse mit der du einen "falschen" Zacken basteln kannst??

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen